Klassenfahrt nach Lübeck von der Klasse 10c vom 11.9.-15.9.2006


 

Als wir am Montagmorgen, den 11.09.2006, genau fünf Jahre nach dem Anschlag auf das World Trade Center, unser ganzes Gepäck gegen 8:30 Uhr im Bus verstaut hatten, konnte die ca. 2½ - bis 3-stündige Fahrt nach Lübeck starten. Unsere Begleiterinnen waren Frau Knoerig und Frau Pellenwessel. Wir waren insgesamt 6 Jungs und 19 Mädchen. Nach der Ankunft in der Lübecker Jugendherberge gab es eine kurze Einführung, danach brachten wir unsere Sachen auf die Zimmer, ehe wir direkt darauf das Mittagsbüfett aufsuchten.
 


Am Nachmittag folgte dann eine Stadtrallye, damit wir Lübeck schon mal ein bisschen kennen lernen konnten, bevor uns am Dienstagmorgen eine ältere Dame per Stadtführung Lübeck genauer zeigte. Am Nachmittag und Abend hatten wir genügend Zeit Lübeck unsicher zu machen oder einfach in der Jugendherberge eine „Humba“ zu starten. Am Mittwoch zog es uns mit dem Schiff nach Travemünde, dort schauten wir uns die „Passat“, ein Segelschiff, an.

Danach hielten wir uns noch ca. zwei Stunden in Travemünde auf, ehe wir mit dem Bus die Rückfahrt nach Lübeck antraten. Am Abend trennten sich die Wege der Mädchen und Jungen, denn die Jungs, eigentlich auch ein paar Mädchen, bevorzugten es, ins Stadion zu gehen um sich das Spiel Lübeck gegen Ahlen anzusehen. Die Mädchen jedoch besuchten das Kino und schauten sich den Film „Das Parfum“ an, was der einen oder anderen eine schlaflose Nacht bereitete. Am Donnerstag zog es uns wieder nach Travemünde.


 

Allerdings bevorzugten wir diesmal den Zug, den wir nur mit Müh´ und Not noch bekommen haben. Dann ging es als erstes ins Sealife und danach eine Runde ins Spaßbad. Den Abend hatten wir dann noch einmal zur freien Verfügung. Am Freitagmorgen, als wieder alle Sachen im Bus verstaut waren, machten wir uns nicht etwa auf den Weg nach Hause, sondern machten noch einen kleinen Abstecher in den Hanse- Park. Dort verbrachten wir dann noch ein paar schöne Stunden, stellten fest, dass man in einer Wildwasserbahn auch mal richtig nass werden kann, vor allem wenn Olli, Steffen, Sarah und Lisi in einem Boot sitzen. Allerdings hatten wir die ganze Woche über richtig geiles Wetter: SONNE PUR! Dann - so gegen 13 Uhr-  machten wir uns auf eine sehr ruhige Rückfahrt, denn die meisten Leute verfielen in einen tiefen Schlaf der Erschöpfung.
 


 

Im Großen und Ganzen war es eine sehr lustige Klassenfahrt.

Ein Dankeschön von uns geht an Frau Knoerig und Frau Pellenwessel. 

 

Links: www.sewanee.edu/german/Literatur/mann.html

           www.marzipan-land.de

 

Sehenswert: www.wdr.de/tv/die-manns/

Guck´ mal:   www.radiobremen.de/tv/archiv/grass/index.html

Von Sarah Zieske und Marie Luise Alfken  (Klasse 10c)