Die Patenschaften der 5b

Gleich nach den Sommerferien fing die Patenschaft an.
Die neuen 5. Klassen haben je einen bis zwei Paten aus den 9. Klassen bekommen.

Dazu haben wir drei 5-Klässler befragt:

 

Wie heißt dein Patenschüler?
 

Sissi: Sarah W. und Ina L.
Kevin: Michael W.
Janice: Merle D.
 
In welche Klasse geht dein Patenschüler?
 
Sissi:
Kevin:
Janice:
 
In die 9a

Kommst du gut mit deinem Paten zurecht?
 

Sissi:  Ja, aber ich sehe die beiden nicht so häufig.
Kevin:   Ja, wir reden viel miteinander über die Schule. Wir haben auch die gleichen Interessen, z.B. Fußball spielen.
Janice: Ja, ich sehe sie jeden Tag an der Bushaltestelle.
 
Gab es schon mal eine Situation, wo du ihn gebraucht hast?
 
Sissi:
Kevin:
Nein.
Janice: Ich möchte heute zu  Merle gehen, weil ich nie am Kiosk dran komme.
 
Trefft ihr euch regelmäßig?
 
Sissi: Nein, wir haben uns noch nie getroffen!
Kevin: Wir wohnen zusammen in einer Straße und treffen uns auch öfters in der Schule.
Janice: Ja, an der Bushaltestelle und in den Pausen.
 
Findest du die Patenschaft gut?
 
Sissi: Ja.
Kevin: Ja, weil er „cool“ ist.
Janice:

Ja sehr! Sie fragt immer nach, ob ich Probleme habe, und wenn an der Bushalte gedrängelt wird, ist sie auch gleich zur Hilfe da.
 

Sissi hatte leider noch nicht so viel mit ihren Paten zu tun. Die kümmern sich nicht um sie und treffen sich auch nicht. Sissi versucht immer Kontakt zu ihren Paten zu finden, leider noch ohne Erfolg.

 

Kevin und Janice sind sehr zufrieden. Sie treffen sich fast regelmäßig mit ihnen und verstehen sich auch gut.
 

Sven M. (10b) & Marlen K. (10a)