Was ist ein Mutter-Kind-Heim?  (http://www.dicverfurt.caritas.de/6131.html)

In jeder großen Stadt in Deutschland befindet sich mindestens ein Mutter-Kind-Heim. Dieses Heim ist vor allem für junge Mütter, welches ihnen ermöglicht, ihren Schulabschluss bzw. ihre Ausbildung zu beenden. Dies hat den Sinn, dass die Mütter lernen auf eigenen Füßen zu stehen.

Um herauszufinden, wo sich ein Mutter-Kind-Heim befindet, gibt es die Möglichkeit zum Jugendamt zu gehen, welches eine nähere Auskunft erteilt.

Die Hilfsangebote für schwangere Frauen und Mütter:

- Die Unterbringung von Mutter und Kind

- Mütter können ihre Ausbildung beenden.

- Kinder werden professionell  betreut. 

Wer kann ein Mutter-Kind-Heim besuchen und dort für eine gewisse Zeit mit seinem Kind wohnen? Junge werdende Mütter,…

- welche im Elternhaus unerwünscht sind.

- deren Beziehungen zum Partner zerbrochen sind.

- deren Wohnverhältnisse unzureichend sind.

- welche nicht in der Lage sind, selbst für sich und ihre Kinder zu sorgen.

Ziele des Heims:

- Hilfe bei der Absolvierung der Ausbildung

- Stabilisierung der Persönlichkeit

- Aufbau einer guten Beziehung zwischen Mutter und Kind

- Hilfe bei der Erziehung und Pflege des Kindes

Wir finden es sinnvoll, dass es solche Einrichtungen gibt, da nicht alle jungen Mütter von ihren Familien Unterstützung bekommen. Das hat die Folge, dass die Mütter oft überfordert sind. Statt Schütteltrauma und sonstiger Misshandlungen bieten Mutter- Kind- Heime, Babyklappen und Adoptionen einen echten Ausweg.

Marie Luise Alfken & Ann-Kathrin Helfers (10c)