Seid wann gibt es den Girls´ Day  und wann wurde er zum Zukunftstag?

 

Der Girls´ Day fand das erste Mal im Jahr 2001 statt.

Ursprünglich war er dafür vorgesehen, den Mädchen der Klassenstufen 5-12 einen Einblick in die Arbeitswelt der Männer zu geben, damit sie Eindrücke sammeln können, um sich später besser in der Berufswelt orientieren zu können.

Im Jahr 2006 wurde der Girls´ Day dann in den Zukunftstag umbenannt und dient nun den Mädchen und Jungen der Klassenstufen 5-12, um in verschiedene Berufe „hineinzuschnuppern“. Die Jungen müssen dabei in typische Frauenberufe (z.B. als Friseur) und die Mädchen müssen in typische Männerberufe (z.B. als Zimmermann) gehen.

von Tomke 8b