Die Realschule Bassum beim Spiel Werder gegen Wolfsburg - 16. März 08
       

Bericht über das Bundesligaspiel Werder-Wolfsburg

Am 16.März war es so weit, wir, die Schüler der siebten Klassen und unsere Klassenlehrer Herr Schmidtchen, Herr Aden und Herr Schreiber fuhren um 14:30 Uhr von der Bushaltestelle der Realschule Bassum  nach Bremen zum Weserstadion ab. Um 15:15 Uhr kamen wir an und es regnete wie aus Eimern. Als wir im Stadion ankamen, waren die meisten Plätze schon belegt, obwohl das Spiel erst um 17:00 Uhr anfing. Als das Spiel dann endlich anfing, feuerten die Wolfsburger Fans ihren Verein an. Doch die Anfangsphase gehörte den Bremern. Schon in der 23. Minute fiel ein Tor von Daniel Jensen, das aber wegen Abseitsstellung nicht anerkannt wurde. Das Spiel war bis zur Halbzeit mehr oder weniger spannend und es gab viele Chancen, davon viele für die Bremer, weniger für die  Wölfe - es blieb zur Halbzeit 0:0. Aber 5 Minuten nach der Halbzeit erzielte der Wolfsburger Grafite dann das 1:0. Mehr passierte aber für den Rest des Spiels auch nicht. Bereits 5 Minuten vor Spielende verließen viele Zuschauer im Dauerregen das mit 39.831 Fans besetzte Weserstadion. In der 89. Minute kam es beinahe noch zu einer Schlägerei, weil ein Wolfsburger Fan einen Bremer Fan wohl beleidigt hatte. Es blieb aber nur bei einem harten Wortgefecht. Um genau 19:20 Uhr fuhren wir zur Realschule nach Bassum zurück. Trotz der Niederlage von Bremen war im hinteren Teil des Busses gute Stimmung, denn alle sangen Lieder gegen Wolfsburg. Um ca.20:00 Uhr waren wir dann in Bassum.                            

Tobias Haltermann, 7a.