Statt Zeugnisempfang - Tummeln im Schnee - Skifreizeit der RS

     

Auch in diesem Jahr hieß es wieder, Österreich, wir kommen.

In der Zeit vom 24.01. bis zum 01.02.2003 fuhren wir diesmal in das schöne Örtchen Uderns. Mit uns fuhren Frau Pellenwessel, Herr Lapke und Herr Jahn. Dort wohnten wir im Jugendhotel ,,Finsiger Hof“. Uns brachte jeden Morgen um 8.00 Uhr (6.30 Uhr wecken, gähn) ein eigens für uns gemieteter Ski-Bus nach Kaltenbach. Von dort aus starteten wir mit der Kabinenbahn ,,Hochzillertal“ ins Skivergnügen. Unsere Gruppe wurde in drei Kurse aufgeteilt. Anfänger, Fortgeschrittene und Könner. Mittags trafen wir uns im Bergrestaurant ,,Hochzillertal“ zum Mittagessen. Gegen 16.00 Uhr ging es wieder zurück ins fünf Kilometer entfernte Uderns. Am Abend wurden dann noch einige Freizeitangebote gemacht, wie Rodeln oder Eisstockschießen. Die konnten leider nicht alle Schüler wahrnehmen, weil sie entweder krank waren oder wegen ,,kleiner“ Dummheiten Hausarrest hatten. Am Freitag nahmen wir noch an einem Skirennen teil, bevor es dann Samstagmorgen wieder Richtung Bassum ging.

Das war wieder einmal eine gelungene Fahrt!!!   

(Nane)

 

 
Es ist zwar noch in aller Herrgottsfrühe - aber es wird schon hell. Also Zeit zum Aufbruch .

 

 
 

Suppe, Fleisch und Pommes und noch ein Dessert zum Abendbrot. Nach einem anstrengenden Tag hat man so richtig Appetit. Mittagessen gabs ja schon "oben" auf der Hütte, aber das reicht natürlich nicht für unsere Skiprofis.

 

 

...leider leider leider ... das ist die "Krankenstation". Die Gruppenmama verteilt die Medizin und tröstet. Da fährt man schon mal in die Skifreizeit und schon haut einen eine Erkältung und das Fieber um. Schöner Mist....

 
   
   
hier gehts weiter