home

zurück zu Veranstaltungen


In einer kleinen Feierstunde verabschiedete sich Erich Nolte, seit vielen Jahren Musiklehrer
an der Realschule, von seinen Kollegen. Für ihn beginnt jetzt der berühmte "UnRuhestand".

Zuerst mal Prost an alle und für alle, die meiner Einladung gefolgt sind.

Schade - die "Skifreizeitler" müssen leider auf diesen Schluck verzichten.

Auch diese Feier hat ihren offiziellen Teil.

Herr Erf, seines Zeichens Schulleiter, waltet seines Amtes und überreicht die Urkunde.

Und wenn ein Musiker verabschiedet wird, darf ein Liedchen ja nicht fehlen. Frau Brünjes hats gedichtet, Herr Gerds vertont - und wir ....

Singen macht die Kehlen trocken. Und darum gibt es erst mal was zu trinken.

Wenn unser Erich so aus seinem Leben und seiner Schullaufbahn erzählt, merkt man schnell, dass der Abschied auch ein wenig schwer fällt. Gott sei Dank - wär ja schlecht wenns nicht so wäre.

Die Familie Nolte hat für ein anständiges Buffet gesorgt. Da lassen wir  es uns doch erst mal schmecken.

Und hinterher das, was Lehrer am liebsten machen: Klönschnack und eine schmöken. Ist ja noch erlaubt :-)).

Zum Schluss noch ein bisschen Belustigung zu Gereimtem von Ringelnatz, bevor....

 

...unser lieber Cord mit melancholischen Klängen die Feier ausklingen lässt.

 

  zurück zu Veranstaltungen