home

zurück zu Veranstaltungen

Klasse 9 b im Bewerbungstraining
 

   Im Stundenplan der Klasse 9 b der Realschule stand noch vor Weihnachten das Thema „Bewerbungen“ im Deutschunterricht auf dem Stundenplan.

Zunächst trainierten die Schüler, wie eine Bewerbung aussehen soll und wie man einen Lebenslauf schreibt. Danach probierten sie selbst, eine aussagekräftige Bewerbung zu schreiben und sich so gut wie möglich zu verkaufen.

Den Höhepunkt bildete dann der Besuch vom Key Accounter der Firma Henkel, Thomas Klapproth am Freitag, den 7.11. Herr Klapproth, 34, aus Twistringen, absolvierte seinen Realschulabschluss in Diepholz und hat dann eine kaufmännische Ausbildung in einem Energieunternehmen abgeschlossen. Danach hat er sich bei der Firma Henkel kontinuierlich weiter entwickelt und hat jetzt eine führende Position im Außendienst bei der Firma Henkel aus Düsseldorf, die nicht nur Reinigungsprodukte vertreibt, sondern auch chemische Produkte für Handwerker (Kleister, Leim usw.).


Herr Klapproth
 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier im Training mit einem Schüler

Er übte am Freitag mit den Schülern der 9b, was man in der freien Wirtschaft von ihnen in einem Bewerbungsgespräch erwartet. Zunächst behandelte er noch einmal das Thema der schriftlichen Bewerbung intensiv und verdeutlichte wichtige Elemente (aussagekräftiges Foto, ungewöhnlicher Einstiegssatz, Betonung der eigenen Stärken). Danach wurden Gesprächssituationen während einer Bewerbung nachgestellt. Ein Schüler spielte den Bewerber und Herr Klapproth und ihre Klassenlehrerin Frau Pfau imitierten die Personalschefs.

Danach wurde in einer Gesprächsrunde die Stärken und Schwächen des Bewerbers mit der Klasse erörtert. So wurde insbesondere auf die Elemente der Körpersprache und der möglichen Antworten eingegangen und Tipps gegeben, wie man sich bei einer Bewerbung verhält (Bekleidung, Auftreten, Vorbereitung auf das Unternehmen). Daran schloss sich ein weiteres Rollenspiel mit anschließender Besprechung an.

Das Fazit aller Schüler am Ende der 4-stündigen Aktion: „Das hat uns viel gebracht!“

  zurück zu Veranstaltungen