75 Jahre RS Bassum

Inhalt

Zeittafel

1924 - Der Anfang
1933 - Schwere Zeit
1939 - Krieg - Zerstörung
1945 - Nicht nur die 
Stunde Null
1954 - Klare Verhältnisse
1958 - Umzug in ein eigenes Gebäude
1964 - Umbenennung
 1978 - Umzug in das 
neue Schulzentrum
1992 - Ein neuer Schulträger
Festschrift - Download
1978 Umzug in des neue Schulzentrum

 

Der Trend “Von der Dorfschule zur Mittelpunktschule” machte auch vor Bassum nicht Halt. Seit Mitte der 60er Jahre wurden die kleinen Dorfschulen nach und nach geschlossen. Nach der Einführung der Orientierungsstufe wurde am 27.8.1976 der erste und am 12.12.1978 der zweite Bauabschnitt des Schulzentrums “Am Petermoor” seiner Bestimmung übergeben. In diesem Schulzentrum und im mittlerweile abgerissenen Gebäude am Richtweg wurden von 1978 an auch die Realschüler unterrichtet. Wie in der Frühgeschichte waren die beiden Schulen - jetzt: Hauptschule mit Orientierungsstufe und Realschule - nun räumlich wieder vereint.

In der Realschule wurde der “Umzug von der Mittelstraße ins Schulzentrum” kontrovers diskutiert. Die Befürworter verwiesen auf moderne Fachräume, Sprachlabors etc.

Die Kritiker sahen die Gefahr der Entstehung einer “Mammutschule" und stützten sich auf wissenschaftliche Veröffentlichungen,die die Vorteile kleinerer Schulen hervorhoben.

Tatsächlich belief sich zu Beginn der 70 er Jahre die Schülerzahl allein der Realschule, die übrigens nach der Einführung der Orientierungsstufe mit der Klasse 7 begann, auf nahezu 500. Dementsprechend war die Schule nunmehr vierzügig, im zehnten Jahrgang im Zusammenhang mit einer Klasse für qualifizierte Hauptschüler sogar fünfzügig. Die Schulleitung übernahm im neuen Schulzentrum - nach einer Interimsperiode unter Konrektor Herrn Günther Bartho - Herr Hartmut Stummeier, der die Geschicke der Schule dann bis 1997 ganz entscheidend mitbestimmte.

1976 war mit 1200 Schülern im Schulzentrum und am Richtweg die "Spitze des Schülerbergs" erreicht. Mit den rückläufigen Schülerzahlen wurde das Gebäude Am Richtweg bald nicht mehr benötigt. Bis Mitte der 90 er Jahre sank die Schülerzahl der RS auf 250, sodass sie nun dreizügig, in einzelnen Jahrgängen zweizügig wurde. In Folge nunmehr wieder steigender Schülerzahlen - heute besuchen exakt 301 Schüler unsere Schule - ist die durchgängige Dreizügigkeit gesichert.