75 Jahre RS Bassum

Inhalt

Zeittafel

1924 - Der Anfang
1933 - Schwere Zeit
1939 - Krieg - Zerstörung
1945 - Nicht nur die 
Stunde Null
1954 - Klare Verhältnisse
1958 - Umzug in ein eigenes Gebäude
1964 - Umbenennung
 1978 - Umzug in das 
neue Schulzentrum
1992 - Ein neuer Schulträger
Festschrift - Download
1964 Umbenennung

Basierend auf einem Abkommen zwischen den Ländern der Bundesrepublik zur Vereinheitlichung auf dem Gebiet des Schulwesens vom 28.10.1964 wurde per Erlass des niedersächsischen Kultusministeriums vom 17.3.1965 landesweit die Bezeichnung “Mittelschule” durch “Realschule” ersetzt.

Diese Schulform ermöglichte und ermöglicht vielen ihrer AbsolventInnen den sozialen Aufstieg. Das Max-Planck-Institut für Bildungsforschung stellt fest, dass die Realschule ihre bisherigen Erfolge vor allem der Tatsache verdankt, dass sie eine zentrale Zugangsvoraussetzung für mittlere und gehobene Berufspositionen sowie für höherqualifizierende schulische Anschlusswege bietet. Das führte zu einer immensen Expansion dieser Schulform, die sie in der Bundesrepublik zu einer der beliebtesten Schulformen machen sollte.