Aus den Fächern

Inhalt

Deutsch

"Nicht Chicago.Nicht hier" von Kirsten Boie
Ein Jugendbuch im Deutschunterricht in einer 6. und 7. Klasse der Realschule behandeln
 


Handlungs- und produktionsorientierter Literaturunterricht in Klasse 6 und 7 der Realschule;
(zusammengetragen von Fr. Emke)

Kirsten Boie: Nicht Chicago. Nicht hier, Hamburg 1999/ München 2004
(dtv junior/ ISBN 3- 423- 70683- X/ 6€
(Nicht Chikago. Nicht hier wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2000 nominiert.)


Arbeitsaufträge:

(aus: „Gewalt, Mobbing & Zivilcourage“. Lesen in der Schule mit dtv junior.  
Unterrichtsvorschläge für die Klassen 5- 11. (Bestellnummer 8118))

1. 

Buch, S. 5/ 127: Vorlesen des inneren Monologs
Was bringt Niklas deines Erachtens zu diesen Gedanken?
(vom Lehrer gelenkte
Diskussion / Vorbereitung auf die von der Klasse selbstständig zu führende Diskussion)
 

2.  

Buch, S. 1- 127:
  • Lesen der Lektüre (Hausaufgabe)
  • mit dem Bleistift die einzelnen Kapitel mit Überschriften versehen

3.  

Buch, S. 5- 127:  den Kapiteln schriftlich zuordnen (Einzelarbeit),
  • wie sich die Beziehung zwischen Niklas und Karl entwickelt
    (I. Erzählebene) (Eskalation des Terrors. Was geschieht? Welche Folgen hat das für Niklas?)
  • b. wie die Erwachsenen auf das Geschehen reagieren (II. Erzählebene)
    (Versuche des Vaters, auf der juristischen Ebene zu reagieren, die Rolle der Polizei )

4.  

ein Täterprofil entwerfen:

Alles, was man über Karl erfährt, zusammentragen (Aussehen, Verhalten, häusliches Umfeld, Freundschaften, Gedanken, Gefühle, Gesten, Körpersprache, erste Warnsignale, markante Zitate)

  • eine Auflistung seiner Taten und Verschleierungstaktiken erstellen
  • Vermutungen über mögliche Ursachen für sein Verhalten anstellen

5. 

einen Steckbrief mit gezeichnetem Porträt von Karl erstellen
 

6.  

ein Opferprofil entwerfen (Einzelarbeit)

Alles, was man über Niklas erfährt, zusammentragen (Wesensmerkmale, Aussehen, häusliches Umfeld, Freunde, Gedanken, Gefühle, markante Aussagen)  (MIND MAP)

  • seine Reaktionen auf Karls Angriffe zusammenstellen (Collage)
  • Vermutungen über die möglichen Gründe für sein Unfähigkeit, sich zu wehren, anstellen (Collage)
  • die extremen Gefühlslagen von Niklas in einem „Gefühlsbarometer“ darstellen (Grafik)

7. 

eine Tagebucheintragung von Niklas schreiben

(Vorkommnisse mit Karl, Verhältnis zur Schwester, zum Vater, zu anderen Mitschülern, zur Klassenlehrerin schildern)
 

8. 

den Buchtitel „Nicht Chicago. Nicht hier“ aus Kirsten Boies Jugendbuch im Text analysieren und interpretieren
 

9. 

das Elternhaus von Karl oder Niklas betreten, sich ein Bild machen von der Einrichtung, dann einen Grundriss vom Haus zeichnen und schließlich das Jugendzimmer von einem der beiden Jungen beschreiben   (Partnerarbeit)
 

10. 

sich andere Handlungsverläufe ausdenken und aufschreiben (Partnerarbeit)
  • z.B. -  Niklas wehrt sich von Anfang an.
  • Niklas und seine Familie stellen Karl eine Falle.
  • Niklas zieht Rocky auf seine Seite.

11. 

die Geschichte umschreiben, nachdem du den Handlungsverlauf geändert hast z.B. Niklas findet einen verbündeten, gleichaltrigen Freund und wehrt sich. ( Einzelarbeit/ Hausaufgabe)
 

12. 

als einer der Klassenkameraden von Niklas und Karl wendest du dich in einem Brief an Niklas, teilst dich ihm mit und machst ihm einen Vorschlag  (Einzelarbeit)
 

13. 

Niklas hat einen neuen Freund: Dessen Vater ist Anwalt und hilft Thomas, Karin und Niklas, indem er einen Brief verfasst an Karls Eltern.
  • Benutze die Schulordnung der RS Bassum,
  • den Maßnahmenkatalog für Ordnungswidrigkeiten der RS Bassum,
  • den Erlass des MK-305-82104 vom 29.8.2003 zur Gewalt an Schulen,
  • die Mitteilung der Landesschulbehörde. Abteilung Hannover vom 22.12.2005: Missbrauch von Fotohandys im Zusammenhang mit Gewalttätigkeiten an Schulen.

14. 

über Kirsten Boies Text hinausgehende Gespräche in einem Rollenspiel darstellen:
  • zwischen Jannis, dessen Vater, Niklas und seinem Vater
  • zwischen der Karl und seiner Mutter beim ersten Besuch von Niklas
  • der Schulleitung, dem Vertrauenslehrer, der Klassenlehrerin, Karl und Niklas
  • Niklas wird vermisst ...die Polizei muss nun handeln

15.  

Gerichtsshows aus dem deutschen Fernsehprogramm auszugsweise ansehen und auf ihre Sprache hin untersuchen, damit in einem Rollenspiel ein Jugendgerichtsprozess mit dem Angeklagten Karl entwickelt und vorgestellt werden kann.  (Gruppenarbeit)
 

16. 

Gesprächsimpulse aus dem Text als Diskussionsgrundlage nehmen oder diese graphisch gestalten.
  • „Kein Mensch ist ohne Grund böse.“ (S. 82)
  • „Recht hat nichts mit Glauben zu tun, nur mit Beweisen.“ (S. 101)
  • „Es kann doch nicht sein, dass man völlig machtlos ist! Ich glaub es einfach nicht! Dies ist schließlich ein Rechtsstaat!“ (S. 111)

17. 

einen Schluss erfinden (Einzel- oder Partnerarbeit)
  • zum genannten Zeitpunkt
  • ein Jahr später
  • zehn Jahre später

18. 

gemeinsam einen Ratgeber mit Verhaltenstipps für betroffene Jugendliche und Eltern/ Erwachsene verfassen, um sich gegen Mobbing und Gewalt zu wehren
  • Internet: z.B. Mobbing- Tagebuch, Mobbing-Test oder Antimobbing-Vereinbarung bei  www.schueler-mobbing.de
  • Schulordnung der Hauptschule Bassum und der Realschule Bassum,
  • Maßnahmenkatalog für Ordnungswidrigkeiten der Realschule Bassum,    (Vorschläge in Anlehnung an HOS Bassum vom 13.3.2003),
  • Erlass des MK-305-82104 vom 29.8.2003 zur Gewalt an Schulen,
  • Mitteilung der Landesschulbehörde. Abteilung Hannover vom 22.12.2005:    Missbrauch von Fotohandys im Zusammenhang mit Gewalttätigkeiten an Schulen

19. 

sich ein Quiz zum Jugendbuch von Kirsten Boie „Nicht Chicago. Nicht hier“ für die Klasse ausdenken
 

20.  

für die Schülerzeitung eine Buchkritik zu Boies „Nicht Chikago. Nicht hier“  verfassen
 

21.  

den Kinder- und Jugendfilm „Das fliegende Klassenzimmer“ (Neuverfilmung 2002) auf Lösungsvorschläge für Mobbing und Gewalt an Schulen ansehen und auswerten
 

22. 

die Parabel von Bertolt Brecht „Der hilflose Knabe“ rollenverteilt lesen, interpretieren und in den inhaltlichen Zusammenhang mit Boies „Nicht Chicago. Nicht hier“ stellen
 

23. 

den Schülern Schillers „Verbrecher aus verlorener Ehre“ (auf Schiller-Jahr verweisen)
zusammenfassend vorstellen und
Kirsten Boies Interview-Aussagen zur Täter-/ Opferrolle dem gegenüber stellen
 

24. 

einen derzeit aktuellen Werbespot der EU-Initiative zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor dem Zugriff auf  Internetseiten zum Thema: Rechtsradikalismus, Pornographie, Gewalt und Pädophilie zeigen, analysieren und adressatengerecht auswerten